Zufallsbild

Horizontalbohrtechnik Drucken E-Mail

Horizontalbohrtechnik

Was macht man, wenn sich dem Bohrungsverlauf Hindernisse in den Weg stellen?

 

Verwendung der Horizontalbohrtechnik


1. Schritt
Zunächst werden der gewünschte Leitungsverlauf geplant und Hindernisse in der geplanten Bohrtrasse lokalisiert. Dann wird eine Pilotbohrung ins Erdreich gebracht. Dabei kann der Bohrkopf in Richtungen bewegt werden, die innerhalb der Biegefähigkeit des Bohrgestänges liegen. Beim Bohren wird eine spezielle Bohrflüssigkeit zum Bohrkopf gepumpt, die den Bohrkanal stabilisiert und abdichtet. Die Bohrflüssigkeiten verbinden sich zugleich mit dem abgetragenen Material zu einem fliessfähigen Schlamm.


2. Schritt
Nach Fertigstellung der Pilotbohrung wird der Bohrkopf entfernt und ein spezieller Aufweitkopf angebracht. Durch Zieh- und Drehbewegungen wird der Kanal der Pilotbohrung auf den gewünschten Durchmesser aufgeweitet. Das zu verlegende Rohr oder die zu verlegende Leitung wird dabei hinter dem Aufweitkopf nachgeführt und eingezogen.